G55AMG(K):
der etwas andere G

tipp5amg.htm: Letzte Änderung am 05.05.2016 / 02.02.2016 / 10.05.2015 / 12.01.2014 / 07.07.2012 / 21.08.2009 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Stichwörterverzeichnis Geländewagen / Webseite
Stichwörterverzeichnis R230 -

Gesamtübersicht G55AMG(K) - Stichwörterverzeichnis Motor M113.99#

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
Übersicht Testberichte:

zur Hauptseite: G55AMG:
1.1 Erster Test 8/2004:
1.2 Zweiter Test 8/2005:
1.3 Dritter Dauertest 2/2006 bis heute:
1.4 Vierter Test 8/2010:
2. Fazit und "Artgerechte Haltung (Bondatini)":
3. Preisentwicklung seit 2004:
4. Wünsche und Überlegungen:
5. Information, Literatur:
5.1 Film Waldrapp:
5.2 Der Waldrapp:
5.3 Das Waldrapp-Team:

6. Kundendienst Assyst A / B:
6.1 Teileliste:
6.2 Kurztest Diagnose:
7. Lackpflege von 1Z: Hochglanz Polish:
1. G55AMG(K): der etwas andere Geländewagen:

Zweimal testete ich vor dem Kauf den G55AMG(K): 2004 und 2005. Ab 2/2006 gehörte ein Neufahrzeug mir und Anfang März 2008 und 2009 erfolgte je ein einwöchiges Training in Arjeplog am Polarkreis mit Erfahrungen im Grenzbereich. Im Herbst 2011 hat sich an meiner positiven Einstellung zum G55AMG(K) und zum Kompressormotor nichts geändert. Ein SL55AMG mit dem gleichen Motor kam noch dazu. Und 2014 ist die Begeisterung größer denn je, obwohl der G55AMG(K) nicht mehr hergestellt wird.


g55amg G55AMG-K g55amg g55amg g55amg Das Geländewagenzentrum hat übrigens eine eigene Geländeteststrecke! 270cdi
links: G55AMG-K, rechts: 270CDI G55AMG-K 2/2006 grün Reifen 285/55R18 113V Motor pur 476 PS! kippt der G?
g55amg Einen netten Testbericht über den G55AMG(K) schrieb der Autojournalist Mario Roman auf seiner website: www.marioroman.de , dort Gruppe Cars, 2007 und "Grand Drecksau - G55AMG(K)" oder gleich hier.

Detailierte techn. Beschreibung des Motors M113.993 und seiner Steuerung im Tipp Motor G55AMG(K):
1.1 Erster Test Anfang August 2004: top

weitere Bilder von den Bremsen, Auspuff, Unterseite, usw. (Stand August 2004) sind hier.

Spiegel-Online, Mai 2004: "Vom Offroad-Offizier zum Lifestyle-Laster (Bericht mit Sounddateien!)" www.spiegel.de

Die Zeitschrift Offroad berichtete im Heft 9/2004 über den G55AMG-Kompressor und Porsche Cayenne turbo. Ein Kurzbericht findet sich im Archiv von Offroad.

1.2 Zweiter Test: August 2005: top

Ich hatte ihn mir zum ersten Mal im August 2004 ausgeliehen (vom Geländewagenzentrum München-Neuperlach) und probegefahren. Interessant ist der unmittelbare Vergleich mit dem G270CDI, wobei die Eindrücke rein subjektiv sind, siehe hier, da sind auch weitere Bilder.

Nun erfolgte nach einem Jahr der zweite Test am ersten Wochenende im August 2005. Es hat sich an den Eindrücken vom ersten Test nichts geändert, ein "Wahnsinns-G" im positiven Sinne! Der G hatte gerade mal 58 km drauf. Die Verbrauchswerte sind daher nicht representativ.

Die Zeitschrift Autobild führte 2005 einen interessanten Vergleichstest durch, der meine Eindrücke in etwa bestätigte (im Gegensatz zu einigen Zeitgenossen im viermalvier-Forum (z.B. HT1 = Ludo aus dem Allgäu), die die Autobildtester als nicht kompetent erachten, sich als die "Fachleute" einordnen, aber keinen G55AMG(K) fahren).

Der Vergleichstest von G55AMG(K), BMWX5, VW Tuareg und Porsche Cayenne in Autobild ist hier
1.3 Dritter Dauertest: ab 04.02.2006 bis heute: top

Der dritte Test erfolgte mit einem G55AMG-K anfangs Februar 2006. Diese Ausführung entsprach mehr meinen Interessen: Andraditgrün, Standheizung, heizbare Frontscheibe, Anhängerkupplung, Winterreifen 265/60 R18 110H, 18Zoll-Alufelgen, ohne V8-Abzeichen. Das war etwas für mich und so begann ab 04.02.2006 bis heute ein Dauertest. Fazit: Der beste G! Das Schiebedach (2004: 1055,60 Euro inkl., 2008: 1213,80 Euro ist nicht notwendig, da vor dem Einsteigen über die Schließanlage alle Fenster gleichzeitig geöffnet werden können.

Ein ausführlicher Bericht ist hier.

1.4 Vierter Test: 20.08. - 23.08.2010: neues Modell: top

Nach 4 Jahren und fast 59.000 km mit meinem andradit grünem G55AMG(K) (Baujahr 2/2006) war wieder mal ein Test des neuen Modells fällig. Und es gab einige Neuigkeiten.
2. Fazit und "Artgerechte Haltung": top

Dieser G macht süchtig und ist ein Traumauto. Er verführt zu einer anderen sicheren Fahrweise, manche würden "aggresive Fahrweise" sagen. Man überholt, wo man es sonst nicht machen könnte, weil man halt jetzt kann ( "Yes, we can" ).

Der G55AMG(K) erlaubt auch eine "artgerechte Haltung", wie mein Höhenrekord mit 3216 m am Bondatini in Italien im September 2008 zeigt. Ohne Probleme bewältigte der G55AMG(K) mit den Yokohama Geolander 265 R18 Reifen ) die steilen Geröllanstiege und zog auf einer Steilstrecke sogar noch einen 300GD hoch (der litt etwas an "Asthma"). Bilder dazu sind im Tipp 99. Auf der Heimreise war der G55AMG(K) dann meistens über 200 km/h schnell.
g55amg g55amg g55amg g55amg g55amg g55amg
Von Karsten (www.forum.off-road-forum.de) erhielt ich den Hinweis auf die Webcam vom Aostatal/Cervini ( http://www.zermatt.ch, dort rechts WEBCAMS) und die Bilder, wie es dort auch aussehen kann. g55amg g55amg g55amg
2008 (1. Februarwoche) und 2009 (1. Märzwoche) war ich mit dem G55AMG in Arjeplog, Nordschweden, 70 km unterhalb des Polarkreises, zum jeweils einwöchigen Schleudertraining auf der Eisfläche eines zugefrorenen Sees. Ein ausführlicher Bericht ist hier abgelegt. Arjeplog Arjeplog
3. Preisentwicklung seit 2004: top
Preise Stand 4/2004: inkl. Mehrwertsteuer

G55AMG(K): 108.228,00 Euro

Anhängerkupplung: 324,80 Euro
CD-Wechsler: 458,20 Euro
Vorrüstung für Handy: 533,60 Euro
Handy-Aufnahmeschale: 140,00 Euro
Windschutzscheibe beheizbar: 452,40 Euro
Standheizung/Fernbedienung: 1699,40 Euro
Preise Stand 2/2005: inkl. Mehrwertsteuer

G55AMG(K): 109.968,00 Euro

Anhängerkupplung: 336,40 Euro
CD-Wechsler: 458,20 Euro
Vorrüstung für Handy: 545,20 Euro
Handy-Aufnahmeschale: 143,00 Euro
Windschutzscheibe beheizbar: 452,40 Euro
Standheizung/Fernbedienung: 1699,40 Euro
Preise Stand 2/2006: inkl. Mehrwertsteuer

G55AMG(K): 111.476 Euro

Anhängerkupplung: 342,20 Euro
CD-Wechsler: 458,20 Euro
Vorrüstung für Handy: 556,80 Euro
Handy-Aufnahmeschale: 153,00 Euro
Windschutzscheibe beheizbar: 452,40 Euro
Standheizung/Fernbedienung: 1699,40 Euro
Preise Stand 9/2006: inkl. Mehrwertsteuer

G55AMG(K): 113.332,00 Euro

Anhängerkupplung: 342,20 Euro
CD-Wechsler: 458,20 Euro
Vorrüstung für Handy: 556,80 Euro
Handy-Aufnahmeschale: 146,00 Euro
Windschutzscheibe beheizbar: 452,40 Euro
Standheizung/Fernbedienung: 1699,40 Euro
Preise Stand 4/2007: inkl. Mehrwertsteuer

G55AMG(K): 117.334,00 Euro

Anhängerkupplung: 351,05 Euro
CD-Wechsler: 470,05 Euro
Vorrüstung für Handy: 571,20 Euro
Handy-Aufnahmeschale: 150,00 Euro
Windschutzscheibe beheizbar: 464,10 Euro
Standheizung/Fernbedienung: 1743,35 Euro
Preise Stand 1/2008: inkl. Mehrwertsteuer

G55AMG(K): nun 500PS/368 kW: 119.238 Euro

Anhängerkupplung: 357,00 Euro
CD-Wechsler: 470,05 Euro
Vorrüstung für Handy: 571,20 Euro
Handy-Aufnahmeschale: 153,00 Euro
Windschutzscheibe beheizbar: 464,10 Euro
Standheizung/Fernbedienung: 1749,30 Euro
Preise Stand 1/2009: inkl. Mehrwertsteuer

G55AMG(K): nun 507PS/373 kW: 124.593,00 Euro

Anhängerkupplung Q55: 380,80 Euro
CD-Wechsler entfällt (im Comand APS integriert)
Vorrüstung für Handy EH2: 416,50 Euro
Handy-Aufnahmeschale: 155,00 Euro
Windschutzscheibe beheizbar F49: 476,00 Euro
Standheizung/Fernbedienung H12: 1.785,00 Euro
Preise Stand 5/2011: inkl. Mehrwertsteuer

G55AMG(K): nun 507PS/373 kW: 131.840,10 Euro

Anhängerkupplung Q55: 380,80 Euro
CD-Wechsler entfällt (im Comand APS integriert)
Komfort-Telefonie EH2: 416,50 Euro
Handy-Aufnahmeschale Apple I-Phone 4: 249,00 Euro
Windschutzscheibe beheizbar F49: 476,00 Euro
Standheizung/Fernbedienung H12: 1.856,40 Euro
4. Wünsche und Überlegungen: top

Was wäre wünschenswert? Ein Zusatztank von ORC?, eine zweite Batterie und den 230V-Tauchsieder zur Motorvorwärmung in der Garage.
Und dann käme ja noch meine Multimedia-Umrüstung vom 270CDI dazu: also DVD-Wechsler und Dietz-Interface (ca. 400 Euro). Außerdem wären ja noch meine selfmade-Stauboxen hinten rechts und links einzubauen und die Steckdoseaußen.

Ergänzung: bis auf den Zusatztank ist Ende 2007 alles eingebaut!

Ich würde mir eine leisere Auspuffanlage und mehr Federungskomfort wünschen. Der G ist nicht hundegerecht. So bleiben von meinem Jagdhund Deutsch-Drahthaar die kurzen sticheligen Hundehaare im Bodenteppich stecken und sind nur mit Mühe zu entfernen. Die große Gummimatte (A4636840105, 130 Euro ohne MwSt.) hinter den Rücksitzen ist unbedingt notwendig.
5. Information, Literatur: top

5.1 Mercedes-Werbefilm: z.B. Geronticus eremita (der greisenhafte Einsiedler): Der Waldrapp und der G55AMG(K).

Der zur Einführung des Geländewagens G55AMG(K) im oberbayerischen Lengries von der Firma Substanzfilm gedrehte Spot zeigt, was ein Ornithologe alles erleben kann. Der vom Art Directors Club e.V. 2005 ausgezeichnete Werbefilm wurde von Tomy Petersen Film GmbH gedreht.

Allerdings kommt der "Waldrapp" = Schopf-Ibis z.B. in Marroko vor und nicht in Lengries, siehe www3.mercedes-benz.com oder hier. Aber auch in Österreich ist der Waldrapp zu finden:
Waldrapp
5.2 Waldrapp-Voliere:

Die größte Waldrapp-Voliere der Welt befindet sich seit 2002 in Österreich in Waidhofen an der Thaya nördlich vom Weinort Krems in der Wachau. Wir besuchten im Juli 2012 die Voliere in Waidhofen. Auf der Webseite www.waldrapp.at findet man auch einen geschichtlichen Überblick. Auch der Tierpark Schönbrunn hat eine Waldrapp-Aufzucht, siehe hier .
Waldrapp Waldrapp Waldrapp
Die ältesten Abbildungen tauchen in Ägypten im Rahmen des Tierkultes (3500 v. Chr) auf. Im Waidhofner Stadtbuch von 1383 gibt es eine Waldrapp-Abbildung. 1560 ist es das Wappentier der Grazer Stadtpfarre. Der Waldrapp war damals in Europa heimisch, siehe auch Wikipedia: Waldrapp. Waldrapp Waldrapp Waldrapp
Die 4,5 m große Waldrapp-Skulptur "Roko" des bekannten Waldviertler Künstlers ( Günther Prokop) wurde am 7. Mai 2005 beim Kreisverkehr B5/B36 enthüllt, siehe auch hier. Waldrapp
5.3 Das Waldrapp-Team:

Die Migration aufgezogener Waldrappe ist auf der Webseite www.waldrappteam.at zu finden.

Das Waldrappteam steht unter der Leitung von Dr. Johannes Fritz. Zitat: "...Jungtiere aus Zoonachzuchten werden von menschlichen Zieheltern aufgezogen und darauf trainiert, einem Ultraleichtflugzeug zu folgen. Auf diese Weise können wir den Vögeln die Zugroute in ein geeignetes Winterquartier zeigen. Als geschlechtsreife Vögel können die Tiere dann die Zugtradition an ihre Nachkommen weiter geben..." Zitatende
5.4 weitere Infos:

Von der Presseinformationsstelle von DC, www.media.daimlerchrysler.com gibt es ausführliche Technische Informationen über den G 55 AMG (und andere G's, nach der Anmeldung Rubrik: Mercedes-Benz Pkw wählen und dann G-Klasse). Ich habe diese Informationen hier abgelegt.

Versicherungsprobleme:

Bei der Versicherungskammer Bayern gilt die Fahrzeugversicherung (Voll- und Teilkasko) für den G55AMG (Neufahrzeug, Frahzuegpreis über 100.000 Euro) nur in folgenden Ländern: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz und Spanien.

Hat man z.B. nur einen Hagelschaden in Ungarn, ist dieser wie ein Diebstahl nicht versichert. Auch Glasbruch ist ausgeschlossen, da es keine Vollkaskoversicherung für die sog. Ostblockländer gibt. Außerdem muß bei Abschluß des Vertrages eine Direktionsanfrage vom Versicherungsvertreter durchgeführt werden.Je nach Bonität/Schadensverlauf des Versicherungsnehmers gibt es bis zu 50% Aufschlag auf die Jahresprämie!

Versichert man den G55AMG bei der DaimlerChrysler Bank Autoversicherung (HDI Privat Versicherung), gibt es viel weniger Probleme (erst ab 130.000 Euro Fahrzeugpreis Direktionsanfrage), keine Aufschläge und die Prämie ist bei annähernd gleichen Konditionen in etwa gleich (Stand 5.7.2005).

Neu: Frühjahr 2006:
Wird in das Fahrzeug ein Satellitenortungssystem eingebaut, gibt es bei der Bayerischen Versicherungskammer auch den Kaskoschutz in Ungarn und in Rumänien, siehe Bericht 2008: Zuschauen bei der Transilvania-Trophy.
6. Kundendienst G55AMG(K) Assyst A/B: top

siehe Assyst A/B.
6.1 Teileliste: Preise ohne MwSt..

Die Links führen zu den einzelnen Berichten.
Zündkerze: A0041591303 - 10,84 Euro - 16 Stck.
Filtereinsatz Luftfilter: A1130940004 - 25,81 Euro - 2 Stck.
Kraftstofffilter: A002-477-2701 - 35,18 Euro
Filtereinsatz Ölfilter: A0001802609 - 17,56 ohne MwSt.
Keilriemen Kompressor: A1139970192 - 17,61 Euro
Keilriemen Klima: A1139970292 - 43,16 Euro
Klimaanlage: 1080 g Kühlmittel
6.2 Kurztest Diagnose:

Ausdruck Kurztest April 2015
7. 1Z-Lackpflege Hochglanz Polish: top

Die Lackpflege mit 1Z-Produkten findet man hier (Tipp Werkzeug, Nr. 22).
Werkzeug
Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

top zurück zum Anfang